Artikel zu Intermedia Agenda Setting in Journalism

Intermedia Agenda Setting Prozesse werden zumeist nur für einen Teil der Nachrichtenlandschaft betrachtet. Auf Basis unseres umfangreichen AUTNES Datensatzes konnten wir (Ramona Vonbun, Klaus Schönbach and I) dagegen Intermedia Agenda Setting für das gesamte Nachrichtenuniversum eines Landes während des nationalen Wahlkampfs nachzeichnen: Unsere Analyse von 38 Zeitungen, Fernsehnachrichten, Nachrichten-Webseiten und der wichtigsten Nachrichtenagentur zeigen im Gegensatz zu früheren Studien, dass Intermedia Agenda Setting-Prozesse auch zu Wahlzeiten auftreten können. Desweiteren hängt die Meinungsführer-Rolle eines Medium stark von Themeneigenschaften wie Aufdringlichkeit und Nähe ab. Und Online-Nachrichtenwebseiten scheinen traditionelle Print-Medien als zentrale Intermedia Agenda-Setter abzulösen. Den vollständigen Artikel findet Ihr Online-First bei Journalism.

Leave a Comment

Filed under Publikationen

Comments are closed.