Ruf auf Professur für Politische Kommunikation

Im Frühlingssemester 2015 folge ich dem Ruf der Universität Zürich auf eine Assistenzprofessur für politische Kommunikation am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung. Ich freue mich schon sehr auf meine neuen Aufgaben und den neuen Standort!

Leave a Comment

Filed under pr

Unser Tagungsband zu Medienkonvergenz und Medienkomplementarität ist erschienen!

Soeben ist der von Kati Förster und mir herausgegebene Tagungsband “Medienkonvergenz und Medienkomplementarität aus Rezeptions- und Wirkungsperspektive” bei Nomos erschienen:

Medienkonvergenz und Medienkomplementarität – Welche Auswirkungen hat die technologische und auch inhaltliche Verschmelzung von ehemals getrennten Medienkanälen auf das individuelle Mediennutzungsverhalten? Wie verändern sich etwa Informationsrepertoires und inwiefern nimmt dies Einfluss auf Themenagenden der Nutzer und Nutzerinnen? Inwieweit verlieren die Medien durch diesen Medien(nutzungs)wandel in Zukunft gar ihre Integrationsfunktion? Diesen Fragen geht der vorliegende Band nach und nimmt darüber hinaus theoretische und methodische Herausforderungen durch Medienkonvergenz und Medienkomplementarität für die Rezeptions- und Wirkungsforschung in den Blick.

Mit Beiträgen von: Uwe Hasebrink, Birgit Stark, Anna Schnauber, Cornelia Wolf, Damian Trilling, Katharina Kleinen-von Königslöw, Claudia Wilhelm, Wolfgang Seufert, Merja Mahrt, Gianna Haake, Judith Väth, Sarah Klappert, Anke Wonneberger, Susanne E. Baumgartner, Wouter D. Weeda, Mariëtte Huinzinga und Kati Förster

Das vollständige Inhaltsverzeichnis könnt Ihr hier herunterladen, oder gleich den Band hier bestellen.

Leave a Comment

Filed under pr, Publikationen

Vortrag zu “Exploring news content complexity using network analysis” auf der ICA

Auf der ICA preconference zu “Social & Semantic Networks in Communication Research” präsentiert mein Team ein Methoden-Papier zum Nutzen der Netzwerkanalyse für die Analyse der Komplexität von Nachrichteninhalten. Auf Basis unseres Datensatzes zur politischen Claims in der Berichterstattung zur österreichischen Nationalratswahl 2013 zeigt die Analyse mit Hilfe der Netzwerk-Kennwerte density, centralization und heterogeneity, dass die Themen-Berichterstattung der Qualitätszeitungen zwar komplexer ist als die der Boulevardpresse, sich in den Akteur-Netzwerken keine systematischen Unterschiede zwischen den beiden Zeitungstypen zeigen. Das Paper dazu findet Ihr auf der Webseite der Preconference: hier.

Leave a Comment

Filed under presentations, Publikationen

Post-Doc für Forschungsprojekt gesucht!

Der Schweizer Nationalfond hat einen Projektantrag von Mike S. Schäfer (University of Zurich) und mir bewilligt! Das Projekt untersucht die Transnationalisierung der öffentlichen Debatten zu Klimapolitik in 16 Ländern weltweit. Zur Zeit suchen wir noch einen Post-Doc (OberassistentIn) mit Erfahrung in standardisierter, wenn möglich auch automatisierter Inhaltsanalyse. Die Stelle ist für zwei Jahre an der Universität Zürich ausgeschrieben.

Für mehr Informationen meldet Euch bitte bei mir oder schaut Euch die Ausschreibung an.

Leave a Comment

Filed under pr

Mein neuester Aufsatz “Politischer Humor in medialen Unterhaltungsangeboten” ist erschienen!

Soeben ist mein neuester Aufsatz “Politischer Humor in medialen Unterhaltungsangeboten” erschienen – in einem insgesamt sehr lohnenswerten Sammelband zu “Politische Unterhaltung – Unterhaltende Politik. Forschung zu Medieninhalten, Medienrezeption und Medienwirkung”, herausgegeben von Marco Dohle und Gerhard Vowe im Halem-Verlag.

Mein Beitrag systematisiert die bisherige Forschung zu politischem Humor in medialen Unterhaltungsangeboten auf Basis von sechs unterschiedlichen Typen des politischen Humors – kritischer Humor, Humor für alle, Humor-Geschichten, menschelnder Humor, Guerilla-Humor und Humor unter Freunden – und schlüsselt die jeweiligen Erkenntnisse in Bezug auf Kommunikatoren, Inhalte und den Beitrag dieser Formate zur öffentlichen Kommunikation auf.

Leave a Comment

Filed under Publikationen

3. Preis beim Best-Paper-Award der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung

Und noch ein Preis, juchee!

Meine Kollegin Kati Förster und ich sind mit dem 3. Preis im Best-Paper-Award der DGPuK-Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung ausgezeichnet worden für unseren Aufsatz: “Die Bedeutung medienübergreifender Themenrepertoires für die Identitätsarbeit junger Erwachsener”.
Zur Feier des Tages gibt es die Preprint-Version des Artikels hier: Hier.

Die enge Beziehung zwischen Medien und Identität ist seit mehreren Jahren Gegenstand vieler theoretischer Debatten und empirischer Arbeiten. Die zunehmende Mediatisierung und veränderte Mediennutzungsgewohnheiten machen dieses Thema heute aktueller und wichtiger denn je. Der vorliegende Beitrag untersucht im Speziellen die Bedeutung (medienübergreifender) Themenrepertoires für die Identitätsarbeit junger Erwachsener. Dazu wurde eine Medientagebuchstudie mit 59 Studierenden über einen Zeitraum von vier Wochen durchgeführt. Auf Basis der darin dokumentierten 15.000 Mediennutzungssituationen wurden vier verschiedene Themenrepertoire-Typen identifiziert. Wöchentliche Reflexionen der Studierenden erlauben außerdem einen Einblick in die Identitätsarbeit mit Medieninhalten für die einzelnen Gruppen.

Leave a Comment

Filed under Publikationen

Auszeichnung für den “Artikel des Jahres 2013″ im European Journal of Communication

Das European Journal of Communication hat den Artikel “Explaining Cosmopolitan Coverage” von Michael Brüggemann und mir als “Artikel des Jahres 2013″ ausgezeichnet! Den Artikel, in dem wir durch Fuzzy Set Qualitative Comparative Analysis unterschiedliche Bedingungen für kosmopolitische Berichterstattung in 12 europäischen Zeitungen identifizieren konnten, findet Ihr hier.

Leave a Comment

Filed under pr

Musiktipp: Axel Bloom

Wer sich fragt, ob ich auch irgendwelche Interessen jenseits der politischen Kommunikation habe, sollte sich mal die Musik meines Lieblings Singer-Songwriter anhören: Axel Bloom.

Sein neues Album “Irgendwo, Wien” gibt es kostenlos bei bandcamp!

Leave a Comment

Filed under pr

Bin mit zwei Vorträgen bei der ICA in Seattle dabei!

Ich werde mit zwei Vorträgen auf der ICA in Seattle vertreten sein:

“Multi-media Theme Repertoires in the Everyday Identity Practices of Young Adults” mit Kati Förster

“Media as a Mirror of Societal Norms? Norms and Values in Media Content” mit Cordula Nitsch

Mehr Informationen zur Konferenz gibt’s hier: http://www.icahdq.org/

Leave a Comment

Filed under presentations

AUTNES-MediaSide mit drei Vorträgen auf der DGPuK 2014 in Passau

Mein AUTNES-MediaSide-Team und ich werden auf der diesjährigen DGPuK-Jahrestagung in Passau drei Aufsätze präsentieren (28.-30.05.2014):

  • “Intermedia-Agenda-Setting zwischen Online-Nachrichten und traditionellen Medien” (gemeinsam mit Ramona Vonbun, Klaus Schönbach)
  • “Politische Vielfalt in Online- und Offline-Öffentlichkeiten zur österreichischen Nationalratswahl 2013″ (gemeinsam mit Jakob-Moritz Eberl, Martin Haselmayer, Carina Jacobi, Ramona Vonbun und Klaus Schönbach)
  • “Twitter als Agenda-Setter?” (gemeinsam mit Jakob-Moritz Eberl, Ramona Vonbun, und zudem Axel Maireder und Stephan Schlögl von TANEP)

Nähere Infos zur Tagung gibt es hier: http://www.dgpuk2014.de/tagungsinformationen/tagungsprogramm/

Leave a Comment

Filed under presentations